Neujahrs-Apéro 2020

 

Neujahrs-Apéro der Gemeinde Bellikon


Am Freitag 3. Januar 2020 lud der Museumsverein Bellikon zum traditionellen Neujahrs-Apéro im alten Schulhaus. Vorgängig wurde im Parterre ausserdem eine Führung durch die aktuelle und sehenswerte Sonderausstellung 170 Jahre Industrie der Region angeboten. Im festlich geschmückten Obergeschoss, wo auch die Dauerausstellung des Museums angesiedelt ist, versammelten sich zahlreiche Gäste. Bereits im Treppenhaus hatten leuchtende Weihnachtssterne den Weg gewiesen.


(Fotos: Peter Gysi; Text: Brigitte Burkhalter)

Um 19 Uhr begrüsste Josef Monn die Anwesenden. Der Präsident des Museumsvereins wies in seiner Rede unter anderem auf anstehende Projekte, wie das Belliker Dorffest im Herbst oder den Rundweg zum geplanten Turm auf dem Hasenberg hin. Anschliessend wünschte Frau Gemeindeammann Daniela Widmer den Anwesenden im Namen der Gemeinde ein gutes neues Jahr.

Das Programm wurde musikalisch untermalt durch Cornelius Jonsson und Tobias Vonäsch. Die beiden Kanti-Schüler waren eigens angereist und unterhielten die Gäste mit abwechslungsreichen Stücken auf dem Akkordeon und zu «Kalinka» wurde eifrig geklatscht.

Gluschtige Häppchen

Josef Monn gab ausserdem einige Gedichte «vo hüt, vo morn und vo übermorn» von Friedrich Walti zum Besten, welche in den siebziger Jahren mit Blick aus Jahr 2000 geschrieben, nichts von ihrer Aktualität verloren haben.

Die liebevoll und sorgfältig vorbereiteten Köstlichkeiten und Getränke schmeckten ausgezeichnet und die Gäste nutzten die gemütliche Stimmung für eifrige Gespräche. Erfreulicherweise fanden sich auch einige Neuzuzüger zum Apéro und Gedankenaustausch ein.

Alles in allem war es ein sehr schöner und gelungener Einstieg ins Gemeindeleben 2020 mit der Hoffnung auf zahlreiche Begegnungen durchs Jahr hinweg, sei es unterwegs oder im Rahmen eines Projektes.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden